• Der Metro-Medizinmann

  • Tiefenbrunnen

  • Ein Adler Springt Aus Meiner Stirn

  • Die Ankunft der Bäume


von: Literaturfestival Leukerbad
20. Mai 2017
Kommentar

Mit dem Kopf in den literarischen Wolken

Leukerbad liegt in den Walliser Alpen (Schweiz), fällt etwas durch die protzige Dorfarchitektur auf, wird ab und zu von einem Bartgeier überflogen und feiert im Sommer das 22. Literaturfestival. Aus Europa, Asien, Nord- und Südamerika reisen 32 Autorinnen und Autoren mit ihren neuen Werken ans 22. Internationale Literaturfestival Leukerbad. Das Programm bietet viel und ermöglicht in den «Perspektiven»-Gesprächen wiederum vertiefte thematische Auseinandersetzung. Informationen vom Veranstalter:
pd

© pd

Die internationale Literatur ist auch in diesem Jahr im Oberwalliser Bäderdorf bestens vertreten – aus Kurdistan Bachtyar Ali, aus Frankreich Azouz Begag, aus Bulgarien Georgi Gospodinov und aus Deutschland Chris Kraus, Sibylle Lewitscharoff und Monika Maron. Tim Parks reist aus Grossbritannien an, John Wray und Jeffrey Yang aus den USA und der Chinese Liao Yiwu reist mit seinem ersten Roman nach Leukerbad. Aus Österreich kommen neben Robert Menasse gleich zwei starke Frauenstimmen nach Leukerbad: Anna Kim und Anna Weidenholzer. Und es wird Französisch gesprochen: weiterlesen...

von: Nimbus Verlag
19. Mai 2017
Kommentar

Frauen in Ägypten – ein Buchprojekt

«SAYEDA» ist die neueste fotografische Arbeit von Amélie Losier. Sayeda bedeutet «Frau» auf Arabisch. Die Bildjournalistin reiste mehrfach nach Ägypten, um Frauen zu portraitieren und zu interviewen. Sie wollte eine Antwort auf die Frage finden: Was bedeutet es, heute eine Frau in Ägypten zu sein? Ein Buchprojekt und ein Anliegen des Verlages Nimbus, das wir gerne hier veröffentlichen.
Nimbus Verlag

© Nimbus Verlag

 Diese Reisen wurden unterstützt von der VG-Bild Kunst, der Robert Bosch-Stiftung, dem Goethe-Institutu Kairo und durch das Recherche Stipendium «Grenzgänger» des Literarischen Kolloquiums Berlin. Ungeachtet dieser beeindruckenden Referenzen waren bislang jedoch keine Förderinstitutionen für die Herausgabe des entsprechenden Buches zu gewinnen.Wir wollen uns dadurch aber nicht entmutigen lassen – dafür ist das Thema zu wichtig und die Arbeit von Amélie Losier zu bedeutsam. Deshalb beschreiten wir hier erstmals den Weg des Crowdfundings. Die Idee ist einfach: Wenn viele helfen weiterlesen...

von: Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
18. Mai 2017
Kommentar

Deutschland ist Gastland der Warschauer Buchmesse Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet deutschen Stand

Offizieller Besuch des Außenministers Sigmar Gabriel am Messe-Sonntag
pd

© pd

Frankfurt am Main / Warschau, 18.05.2017 - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein Amtskollege Andrzej Duda, der Präsident der Republik Polen, werden am Freitag, 19. Mai 2017, den deutschen Stand anlässlich des Gastlandauftritts der Bundesrepublik Deutschland auf der Warschauer Buchmesse (18.-21. Mai 2017) offiziell eröffnen. Am Messe-Sonntag werden Außenminister Sigmar Gabriel und der Außenminister Polens, Witold Waszczykowski, am deutschen Stand erwartet. Die beiden Politiker werden gemeinsam mit dem Schriftsteller Juri Andruchowytsch um 13.15 Uhr an dem Podiumsgespräch weiterlesen...

von: Klever Verlag
18. Mai 2017
Kommentar

Lektürte-Tipp: Liesl Ujvary: Sicher & Gut

Am 21. Mai um 21:00 Uhr wird die 10. Ausgabe der „IDIOME. Hefte für Neue Prosa“ in der Luxus Bar, Prenzlauer Allee 197, 10405 Berlin, vorgestellt. Mit Lesungen von Tone Avenstroup, Jordis Brook, Crauss, Urs Jaeggi & Stefan Schweiger. Moderation: Florian Neuner.
Klever Verlag

© Klever Verlag

Soeben erschien im Klever Verlag die Neuauflage des Buches „SICHER & GUT“ der österreichischen Autorin und Künstlerin Liesl Ujvary, 40 Jahre nach seiner Erstauflage 1977, was eine sehr gute Sache ist. Ich würde sogar sagen: Es ist das Buch der Stunde. Wie in einem Lehrbuch für Grammatik oder einem Laboratorium werden dialektische Gegenstände aufgelistet, die Macht und Entmachtung der Sprache und ihre Funktionsweise als Ideologiegenerator vorgeführt. Monika Rinck „Liesl Ujvarys erstes Buch sicher & gut wurde schon zu seiner Erscheinungszeit allzu wenig beachtet. Sein weiterlesen...

von: Hauptverband des Österreichischen Buchhandels
16. Mai 2017
Kommentar

Buch, Bücher, „Rund ums Buch“: Ein Rückblick auf Strobl 2017

Es sei ein voller Erfolg gewesen: Vor der beeindruckenden Kulisse des Wolfgangsees genossen BuchhändlerInnen die 21. Ausgabe der Fortbildungstage in Strobl. VertreterInnen der deutschsprachigen Verlags- und Buchhandelsbranche begeisterten mit Fachvorträgen, AutorInnenlesungen boten spannende Literaturabende im Seehaus. Hier der Gastbeitrag des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels in Wien:
Die SeminarteilnehmerInnen von "Rund ums Buch" 2017 in Strobl. (c) HVB

© Die SeminarteilnehmerInnen von "Rund ums Buch" 2017 in Strobl. (c) HVB

  Einen packenden Einstieg in Rund ums Buch lieferte die Lesung von Thriller-Autor Achim Zons, der am ersten Abend in Strobl seine Neuerscheinung Wer die Hunde weckt (C. H. Beck) präsentierte. Der erste Fortbildungstag startete mit der Vorstellung des Verlags C. H. Beck durch Verkaufsleiterin Irene Pellkofer, die die inhaltliche Ausrichtung und historischen wie thematischen Schwerpunkte der Beck’schen Literaturreihe beleuchtete. Mitreißend referierte Anita Luttenberger über den neu gegründeten Verein „BuK“ in Wien: Das Konzept der modernen Branchenplattform mit weiterlesen...